BUTOH

To play, press and hold the enter key. To stop, release the enter key.

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
  • Transformation (Solo)

Eine etwa 25 minütige Butoh-Performance beschäftigt sich mit dem Thema Identität und fragt:

Wie viele Schichten hat unsere Existenz? Bin ich diese Schichten? Die Gesellschaft definiert ständig, wer wir sind oder sein sollen – entsprechend unserem Geschlecht, unserer Klasse, unserer Kultur. Wir sind in diese Welt der Definitionen und Erwartungen hineingeboren, sie umhüllen uns, definieren unsere Existenz. "Transformation" will über diese Schichten der Selbstdefinition hinausgehen und die Essenz einer sehr persönlichen menschlichen Existenz offenbaren.

  • Spider (Solo)

Diese etwa 15 minütige Butoh-Performance setzt sich mit der mythologischen Figur der Spinne als dunkle Urkraft der Weiblichkeit auseinander. Sie verkörpert Hellsichtigkeit und Vorausschau aber auch den Rückblick und die Verbindung zu früheren Inkarnationen. Bei den Germanen stand sie für die "weibliche Dreifaltigkeit" und wurde mit den Nornen, den Schicksalsgöttinnen, in Verbindung gebracht. Als "schwarze Witwe" wurde sie zur Mörderin und zum Feindbild der Männer verteufelt. Die Ambivalenz der Weiblichkeit, die weltweit verehrt wie gefürchtet wird,

ist Thema dieses Solos.

  • The Blind Prophet (Solo)

Dieses 15 minütige Butoh-Solo ist Inspiriert durch die Figur des Tiresias, einem blinden Propheten der griechischen Mythologie, der für seine Hellsichtigkeit berühmt war und für 7 Jahre in eine Frau verwandelt wurde. Dieses Solo hebt das fantastische Schicksal eines Propheten auf eine neue Ebene, um begreiflich zu machen, dass das Menschsein uns alle vereint. Es wird ein Mensch geschaffen, der doch sowohl Mann als auch Frau sein kann.

  • The Last Dance (Trio)

Dieses 75 minütige Butoh-Trio von Will Lopes, Michael Waldeck und Miriam Strasser befasst sich auf poetische Weise mit dem Tanz des Todes. Minuten vor dem Tod: das Recht zu tanzen. Nach dem Tod: das Recht, die Schichten zu verlassen, die den Geist belasten und die Seele am Fliegen hindern. Wenn das soziale Wesen stirbt, welche Schichten von Chaos, Vernunft, Traum und Wahnsinn können dem Geist Flügel verleihen, um tanzend zu fliegen? Was wäre dein letzter Tanz? Welche Art von Bewegungen, Schichten und Gewichten möchtest du dem Universum anbieten?

  • Oracle Dance (Trio)

In dieser interaktiven, 50 minütigen Butoh-Tarot-Orakel-Performance wird ein Ritual für das Publikum durchgeführt. Drei Tarot-Karten werden vom Publikum gezogen und von der Ritualmeisterin erklärt, das Publikum wählt welche*r Tänzer*in welche Karte verkörpert. Die drei Tänzer*innen transformieren sich im Tanz und werden zur Bedeutung der Karten, die miteinander in Interaktion treten und das Tarot-Orakel tanzen. Zuletzt kommen sie zu einem Abschlussbild zusammen, das eine neue Karte symbolisiert und die Essenz des Orakels darstellt. 

Weitere Informationen und Preise auf Anfrage.

Was ist Butoh-Tanz?

Der Körper weiß es. Die Atmung ist einfach.

Die Intelligenz des Körpers ist organisch und strukturell.

Ein Dialog mit unseren Sinnen lädt uns ein, uns zu verbinden und aus der Tiefe unseres Körpers herauszukommen, wo unsere Erinnerungen leben...

Butoh ist der Tanz des eigenen Weges jeder Person, jedes Wesens, jedes Lebens.

Jeder Körper ist anders, jeder Körper hat seine Geschichte. Wir interessieren uns für diese einzigartige, persönliche Schönheit, die jedem eigen ist; sie zu verstärken gibt dem Körper seinen Rhythmus und seine künstlerische Dimension.

Das ist Butoh-Tanz, universell, weil für jedes Wesen anders.

BUTOH tanzen ist wie luzid Träumen - bewusst gehen die Tanzenden ins tiefe Unterbewusste und bewegen die Bilder, die daraus heraufsteigen. Es ermöglicht uns, in die tiefsten, feuchtesten, dunkelsten Kellerräume unseres Selbst zu gehen und dem Verborgenen Ausdruck zu geben,Tabus zu bewegen und unsere Schattenseiten sichtbar zu machen. Alle sozialen Masken werden abgelegt um das auszudrücken, was gegen die gesellschaftlichen Normen verstößt.

Folgende Videos sind kurze Sequenzen aus Butoh-Tanz-Performances, meist mit Handies aus dem Publikum gefilmt...